Michael Schürmann

verantwortet als Geschäftsführer der Finanz Informatik (FI) die Ressorts Vertrieb und Beratung sowie Personal. Der Bankkaufmann und Wirtschaftswissenschaftler bringt dort seit 2010 seine profunde vertriebliche Erfahrung ein. Diese erwarb er in verschiedenen Führungspositionen bei einem Vorgängerunternehmen des IT-Dienstleisters. Schürmann sieht in einer konsequenten Kundenzentrierung einen strategischen Erfolgsfaktor für die FI. In der digitalisierten Finanzwirtschaft umfasst dies nicht nur die Bedürfnisse der Sparkassen und deren Mitarbeiter, sondern auch die der Sparkassen-Kunden. Das bringt vielschichtige Herausforderungen mit sich, die sich nur mit motivierten und kompetenten Mitarbeitern bewältigen lassen. Um diese zu halten, zu entwickeln und am IT-Arbeitsmarkt zu gewinnen, kommt es laut Schürmann auch im Personalwesen auf Kundenorientierung an. Denn eine Ausrichtung an den beruflichen Bedürfnissen der Mitarbeitenden macht die FI zu einem attraktiven und begehrten Arbeitgeber.

Albert Hirsch

ist Vorstandsmitglied der SuperBioMarkt AG und verantwortet die Bereiche Category Management und Marketing. Die SuperBioMarkt AG mit Sitz in Münster betreibt 25 Bio-Supermärkte in Nordrhein-Westfalen und Niedersachen und beschäftigt mehr als 560 Mitarbeiter. Albert Hirsch besitzt langjährige Erfahrung in verschiedenen führenden Handels-Konzernen in leitenden oder beratenden Positionen.

Bernd Wittkamp

ist Vorsitzender der Geschäftsführung Star Finanz-Software Entwicklung und Vertriebs GmbH und diplomierter Betriebswirt der Universität Köln.

Bernd Wittkamp ist Mit-Initiator, Gründer und maßgeblich verantwortlich für Aufbau und Weiterentwicklung des Sparkassen Innovation Hub, Innovationsschmiede für die Sparkassen-Finanzgruppe. Innerhalb seiner über 20-jährigen Unternehmenszugehörigkeit bei der Star Finanz übernimmt Bernd Wittkamp verschiedenste Führungsaufgaben: zunächst als Leiter Vertrieb und Marketing, schließlich als Geschäftsführer sowie Vorsitzender der Geschäftsführung. Seine Arbeit prägt er als Vordenker mit einem begeisterungsfähigen Führungsstil und treibt damit das um die 300 Mitarbeiter große Unternehmen kontinuierlich voran. Er ist Wegbereiter für Deutschlands erfolgreichste Finanz-App, der Sparkassen-App, mit mehr als 23 Millionen Downloads. Sein Wissen im Bereich Digitalisierung und Innovation trägt er zudem als gefragter Speaker auf Veranstaltungen in die Finanzbranche hinein.

Das Handelsblatt zählt Bernd Wittkamp 2016 zu den 100 klügsten Köpfen und wichtigsten Innovatoren in Deutschland.

Dr. Annegret Saxe

Vorstandsvertreterin der Sparkasse Münsterland Ost und promovierte Volkwirtin.

Dr. Annegrete Saxe wechselte nach ihrer Tätigkeit als wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Genossenschaftswesen der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 2012 zur Sparkasse Münsterland Ost. Zunächst in der Vorstandsassistenz, später als Bereichsleiterin Vorstandsstab und persönliche Referentin des Vor-standsvorsitzenden tätig, verantwortet sie seit dem Jahr 2018 den Bereich Vertriebsmanagement, Kommunikation und Vorstandsstab.
Die Sparkasse Münsterland Ost hat bereits frühzeitig auf ein sich veränderndes Kundenverhalten als Resultat vor allem der Megatrends Digitalisierung und demografische Entwicklung reagiert und den Wandel hin zu einem integrierten Omni-Kanal-Anbieter eingeleitet. Diesen hat Dr. Annegret Saxe sowohl im Rahmen der strategischen Beratung des Vorstandes als auch durch Mitwirkung in verschiedenen Projekten maßgeblich mitgestaltet. Das Thema „Kundenzentrierung“ als zentralem Erfolgsfaktor für ein zukunftsfähiges Finanzdienstleistungsunternehmen hat sie dabei fortwährend begleitet und auch den Transformationspfad zum neuen Selbstverständnis der Sparkasse als kundenzentriert, agil und digital, kurz „kad“, entscheidend vorangetrieben. Ihre Übersetzung von Kundenzentrierung für die Sparkasse: „Wir sind Partner, Problemlöser und Berater unserer Kunden und behalten dessen Bedürfnisse immer im Fokus“.

Prof. Dr. Thorsten Wiesel

Professor für Wertbasiertes Marketing an der Westfälischen Wilhelms-Universität (WWU) in Münster.

 

Bevor er nach Münster kam, war Prof. Dr. Wiesel mehrere Jahre u.a. in den Niederlanden, Spanien und den USA tätig. Seine Forschungsinteressen liegen im Bereich Strategisches Marketing, der Schnittstelle zwischen Marketing und Finanzen, Marketing Performance Management sowie Digitales Marketing. Er hat mehrere Artikel in renommierten akademischen (z.B. Journal of Marketing und Marketing Science) sowie managementorientierten Zeitschriften veröffentlicht. Neben seinen Forschungsleistungen wurde er mehrfach für seine Lehrtätigkeit gewürdigt. Seit vielen Jahren arbeitet er als Referent und Berater sowohl für den Mittelstand als auch für Großunternehmen und Start-ups. Die Verbindung von Wissenschaft und Praxis ermöglicht es ihm, das Beste aus beiden Welten zu kombinieren, um zu fundierten, aber auch umsetzbaren Ergebnissen zu gelangen. Seit dem 1. September 2019 ist Prof. Wiesel Projektleiter des Exzellenz Start-up Center. NRW an der WWU.

Ralf Trilsbeek

Aufsichtsratsvorsitzender der Lufthansa City Center-Reisebüropartner GmbH, Gesellschafter der LCC Reisebüro AG.

Ralf Trilsbeek ist seit ziemlich genau 30 Jahren selbständig in der Touristikbranche tätig und engagiert sich in diversen Gremien und Beiräten innerhalb der Touristikbranche, u.a. bei Deutsche Reise Verband in Berlin.

Er betreibt in der Münsteraner City unter dem Namen ReiseArt ein Lufthansa City Center-Reisebüro, das sich u.a. mit maßgeschneiderten Reiseplanungen für touristische Kunden und mit exklusiven Gruppen- und Sonderreisen beschäftigt. In Coesfeld und Soest führt er, ebenfalls im Rahmen des Lufthansa City Center-Franchisekonzepts, zwei Business Travel-Einheiten. Dort geht es um ganzheitliche und prozessoptimierende Travel Management-Lösungen, online und offline, für KMU-Kunden. Online ist er in der DACH-Region mit Destinationsportalen für polare Expeditionskreuzfahrten aktiv und erfolgreich.

 

Dr. Ulrich Peters

ist Generalintendant des Theaters Münster.

Der in Stuttgart geborene Regisseur Ulrich Peters hat in München Theater- und Literaturwissenschaften und BWL studiert. Zwischen 1990 und 1999 arbeitete er zunächst als freischaffender Regisseur, dann als Oberspielleiter am Pfalztheater Kaiserslautern und schließlich am Staatstheater Karlsruhe. Von 1999 bis 2007 leitete er als Intendant das Theater Augsburg, dann für fünf Jahre das Staatstheater am Gärtnerplatz in München.
Seit 2012 ist er Generalintendant des Theaters Münster. Als Regisseur zeichnet er mittlerweile für mehr als 100 Inszenierungen verantwortlich. Regiearbeiten führten ihn u.a. nach Dortmund, Magdeburg, Halle, Heidelberg, Osnabrück, Würzburg, Frankfurt, Salzburg, Innsbruck, Zürich, St. Gallen, Stockholm, Tokyo und Daegu (Südkorea).

Jan Helmchen

ist Consultant für Culture Change Management bei der noventum consulting GmbH.

Er begleitet und moderiert als Wirtschafts-Psychologe Veränderungsprojekte. Seine Bühnenerfahrung als Speaker sammelte er in jungen Jahren beim Figurentheater, dann als Bundesliga-Hallensprecher (Badminton & Volleyball) und später als Offizier in der Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr. Seine Masterarbeit behandelte das Thema „Führungskompetenzmodells für ein agil-digitales Umfeld“   

Gregor Hacke

verantwortet bei der Aschendorff Medien GmbH & Co. KG die Online Vermarktung, die Wirtschaftsmedien und die Rubrikenmärkte. Als Medienhaus im Münsterland bietet Aschendorff im Stellenmarkt über die Tageszeitungen und die Anzeigenblätter hinaus verschiedene Möglichkeiten in digitalen Medien oder im Bereich Performance Marketing an. Kundenfragen wie „welche Kommunikation ist für mein Unternehmen zielführend?“ gehören bei der Stellenbesetzung oder bei der Arbeitgebermarkenbildung für Herrn Hacke zum Alltag.

Jan Oßenbrink

ist Gründer und Geschäftsführer der Eigenland GmbH. Die Eigenland GmbH bietet mit der Eigenland® Methode eine innovative und erfolgreiche Methode für Workshops, Think Tanks, Seminare und Veranstaltungen.

Die Eigenland® Methode wird bereits von ca. 400 zertifizierten Partnern zu allen Themen rund um „Transformation“ und „Entwicklung“ in DAX Konzernen, Mittelstand und NPO`s weltweit eingesetzt. Für die Maschmeyer Group baute er ein digitales, internationales Start Up mit auf.

Er verfügt über langjährige Erfahrung in der Geschäftsleitung bei nationalen und internationalen Unternehmen rund um die Themen Strategie, Geschäftsmodelle, Transformation, Marketing und Vertrieb.

Zusätzlich ist er im Visionary Board der Fuchs von Morgen GmbH und der crossculture Academy, als Autor sowie als Dozent an der Dualen Hochschule Baden Württemberg tätig. Im Rahmen der Initiative des Neurobiologen Prof. Gerald Hüther ist er für das Thema „Würde und Wirtschaft“ zuständig.

Seine Überzeugung: Orientierung, Sinn und Partizipation aktiviert Menschen und führt zu einer messbaren Potentialentfaltung von Organisationen.